TRIUVA erwirbt Junghof Plaza in Frankfurt

TRIUVA, ein Unternehmen der PATRIZIA, hat den Ankauf des Junghof Plaza in Frankfurt vereinbart. Das gemischt genutzte Objekt weist eine Gesamtfläche von 33.000 qm auf. Es wurde im Rahmen einer Off-Market-Transaktion im Namen einer großen deutschen Rentenversicherung erworben. Der Verkäufer ist das Joint Venture von PGIM Real Estate und der FGI Frankfurter Gewerbeimmobilien GmbH. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Philipp Schaper, Group Head of Transaction bei PATRIZIA: „Die Immobilie liegt sehr zentral im Frankfurter Stadtzentrum. Aufgrund der attraktiven Lage ist das Objekt für viele Mieter interessant, so dass wir eine große Nachfrage erwarten und wir langfristig für unsere Kunden erhebliche Wertsteigerungen realisieren können.“

IWM-Aktuell index-1-300x210 TRIUVA erwirbt Junghof Plaza in Frankfurt Aktuelles Allgemein Aus der Branche  Wohnungswirtschaft Wohnungsneubau Wohnungsbau Wohnraum PATRIZIA Immobilienwirtschaft Immobilienpolitik Immobilienmarkt Immobilienbranche Immobilien

Das an der Junghofstraße gelegene Objekt wird aktuell zu einem modernen Bürogebäude mit zwei Innenhöfen, Ladengeschäften, Gastronomie und Hotelbereich umgebaut. Bereits jetzt ist das Gebäude zu mehr als 60 % vorvermietet, unter anderem an Clifford Chance, Ruby Hotels und L’Osteria. Die Abrissarbeiten haben bereits begonnen und die Bauarbeiten beginnen in Kürze.

Die Rechtsberatung von TRIUVA erfolgte durch Hogan Lovells und die technische Beratung durch Arcardis; Cushman & Wakefield und 3REAL berieten in wirtschaftlicher Hinsicht. Die Rentenversicherung wurde von der Anwaltskanzlei Curtis, Mallet-Prevost beraten.

Bildnachweis: PATRIZIA

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.