Brandschutz im Wohnungsneubau

Der Statistik zufolge entstehen jährlich ca. 200.000 Brände. Diese verursachen rund 6 Milliarden Euro Sachschäden und haben 60.000 Verletzte, sowie 400 Opfer zur Folge. Aus diesem Grund ist das Thema Brandschutz im Bereich Wohnbau von besonderer Bedeutung. Im Mai fand deshalb das Seminar „Brandschutz im Wohnungsbau“ gleich zweimal statt.

Laut Ralf Michael, Sachverständiger bei der Schwäbisch Hall, der auch die Moderation übernahm, treten jedes Jahr neue Vorschriften in Kraft. Das bedeutet, dass das Fachwissen zum Brandschutz ständig erweitert werden muss. Der BFW Bayern veranstaltete daher gemeinsam mit dem BPS Bau-Prüfverband Süd-West das Seminar „Brandschutz im Wohnungsbau“ am 15. Mai 2018 im Novotel München Messe, und am 16. Mai 2018 im Sheraton Carlton Hotel in Nürnberg.

IWM-Aktuell 087-300x200 Brandschutz im Wohnungsneubau Aktuelles Aus der Branche Bayern  Wohnungswirtschaft Wohnungsneubau Wohnungsbau Wohnbau Seminar zu Brandschutz Immobilienwirtschaft Immobilienpolitik Immobilienbranche Immobilien Brandschutzvorschriften Brandschutz BFW Bayern BFW Bayern

Ralf Michael, Bernhard Schneider (Pluggit GmbH München), Matthias Hippler (Schöck Bauteile), Fassadenspezialist Dipl.-Ing. Werner Mai, sowie Mario Eschrich (Geberit Vertriebs GmbH) erläuterten den rund 60 Teilnehmern den Sachverhalt zum Thema Brandschutz unter anderem in den Bereichen Lüftung, Balkone und Treppen, Flucht- und Rettungswege sowie auch die rechtlichen Anforderungen. Schnell wurde klar, dass die Brandschutzanforderungen in jedem Bereich sehr komplex sind.

Nach jedem Vortrag erfolgten eine Diskussionsrunde und somit auch ein Austausch zwischen den Seminarteilnehmern und den Referenten.

 

Bildnachweis: BFW Bayern

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.