thyssenkrupp eröffnet virtuelle Showrooms

Wie wär’s mit einer schnellen Fahrt in der neuen und aufregenden MULTI-Kabine? Oder einem Blick hinter die Kulissen, um die bahnbrechende Technik zu bestaunen? Kein Problem mit den neuen Virtual Reality (VR)-Showrooms von thyssenkrupp Elevator, die derzeit in den Niederlassungen des Unternehmens in Asien und dem Mittleren Osten installiert sind. Sie nehmen die Besucher buchstäblich mit auf eine Reise in die Zukunft der urbanen Mobilität.

Das Konzept, das in diesem Jahr erstmals auf der Dubai Airport Show gezeigt wurde, erregte viel Aufmerksamkeit bei den Gästen. Anstatt sich Broschüren, Diagramme und Grafiken anzuschauen oder einfach nur Präsentationen auf dem Bildschirm anzusehen, erhielten die Teilnehmer die Möglichkeit, buchstäblich in die neue MULTI- und TWIN-Technologie einzusteigen und die neuen Transportlösungen von innen heraus zu erleben.

Das neue VR-Konzept umfasst sieben verschiedene Themenräume, die den Besucher direkt ins Innere von Technologien und Lösungen wie TWIN und MULTI führen. So haben sie zum Beispiel die Möglichkeit, eine Fahrt im neuen Transportsystem zu erleben und sich die Kabinen in verschiedenen Ausstattungsvarianten genau anzusehen. Sie können sich auch über das Funktionsprinzip der neuen thyssenkrupp Elevator-Lösungen sowie über ihre zahlreichen Einsatzmöglichkeiten in urbanen Bereichen informieren.

 IWM-Aktuell 01__277_-300x200 thyssenkrupp eröffnet virtuelle Showrooms Aktuelles Aus der Branche  Zukunft Wohnungswirtschaft Wohnen in der Zukunft virtuelles Showroom Virtual Reality (VR)-Showrooms virtual reality thyssenkrupp Mobilität Immobilienwirtschaft Immobilienpolitik Immobilienbranche Immobilien Digitalisierung

Nach dem großen Erfolg auf der Dubai Airport Show will thyssenkrupp Elevator den beeindruckenden VR-Showroom möglichst vielen Menschen in Wachstumsmärkten anbieten. Die erste Installation fand in Hongkong statt – weitere Showrooms folgen in fast allen asiatischen Niederlassungen. Mittlerweile gibt es VR-Angebote in China, Hong Kong, Malaysia, Myanmar, Thailand, Indonesien, Taiwan, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Jordanien. Saudi-Arabien, Katar, Kuweit, Ägypten sowie weitere asiatische Länder werden in Kürze hinzukommen. Auch in Europa soll das Erlebnis bald erfahrbar sein.

„Wir bringen das Showroom-Erlebnis direkt in unsere Niederlassungen – in unmittelbare Nähe zu unseren Kunden. Gerade wenn man berücksichtigt, dass den Kunden einige unserer Produkte ohne lange Reisen kaum zugänglich sind, ermöglicht unser VR-Konzept wirklich ungewöhnliche und seltene Einblicke“, erklärt Andreas Schierenbeck, CEO von thyssenkrupp Elevator.

IWM-Aktuell 01__147_-300x200 thyssenkrupp eröffnet virtuelle Showrooms Aktuelles Aus der Branche  Zukunft Wohnungswirtschaft Wohnen in der Zukunft virtuelles Showroom Virtual Reality (VR)-Showrooms virtual reality thyssenkrupp Mobilität Immobilienwirtschaft Immobilienpolitik Immobilienbranche Immobilien Digitalisierung

Die virtuelle Realität mit ihren 360-Grad-Bildern vermittelt Kunden und Besuchern ein erstaunlich realistisches Gefühl für Produkte, Lösungen und die Funktionsweise von Technologien. Darüber hinaus ermöglicht das VR-Prinzip eine maximale Individualisierung, die den Kunden verschiedene, sofort realisierbare Optionen anbietet, wie zum Beispiel ein besonderes Kabinendesign oder Material.

„thyssenkrupp Elevator liefert nicht nur Technologien von morgen für urbane Mobilitätskonzepte von morgen, auch ihre Präsentation ist von morgen. So wie der MULTI von einer technischen Revolution getragen wird, so ist auch unsere Kommunikation mit den Kunden und der interessierten Öffentlichkeit getragen von den vielfältigen, nahezu unbegrenzten Möglichkeiten der Virtuellen Realität“, fügt Andreas Schierenbeck hinzu. 

Bildnachweis: thyssenkrupp AG

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.