Green Strategy für klimaneutralen Gebäudebestand

Die Energiewende und der ambitionierte Senkungsfahrplan für CO2-Emissionen erfordert im Immobiliensektor bis zum Jahr 2030 weitere Einsparungen in Höhe von 40 Prozent – ein nahezu klimaneutraler Gebäudebestand soll bis 2050 umgesetzt werden. Um das zu erreichen, bedarf es einer Green Strategy mit gezielten CO2-Reduktionen insbesondere im Gebäudebestand. GETEC bietet gemeinsam mit Kooperationspartnern innovative Lösungen zur nachhaltigen Modernisierung der Heizungssysteme. Klimaschonend und wirtschaftlich zugleich.

Mit Green Heating stellt GETEC ein Konzept vor, das der Immobilienwirtschaft einen kostenneutralen Wechsel zu einer klimaneutralen und zukunftsfähigen Energieversorgung ermöglicht. Das Konzept umfasst neben Fossil-to-Green-Lösungen, welche fossile Energieversorgung durch moderne und klimafreundliche Energiesysteme ersetzen, auch ein Green eHeating-Programm, das GETEC gemeinsam mit dem führenden Energie-IoT-Unternehmen GreenCom Networks entwickelt hat. Über ein gemeinsames Joint Venture, die GETEC Green Heating GmbH, sollen künftig hunderttausende alte elektrische Speicherheizungen durch ein neues, steuerbares Speicherheizungssystem, das mit grüner Energie betrieben wird, ersetzt werden. Der Vorteil liegt in der bedarfs- und prognosegerechten Beladung der deutlich effizienteren Heizungen sowie in der CO2-neutralen Versorgung auf Basis eines ökologischen Stromproduktes. Mit dem neuen System können signifikante CO2-Einsparungen in Bestandsimmobilien realisiert und so ein enormer Beitrag zur Klimawende erbracht werden. So werden im Schnitt ca. 4 Tonnen CO2 pro Wohneinheit und Jahr eingespart sowie die Behaglichkeit in den Wohnungen deutlich verbessert. Beim Austausch aller in Deutschland verbauten Nachtspeicherheizungen könnten sogar bis zu 5 Mio. Tonnen CO2 im Jahr eingespart werden.

Dazu bietet GETEC ein Contracting-Produkt für Wärme als Dienstleistung an. Alte Speicherheizungen werden durch neue, digital angebundene und regelbare Speicherheizsysteme ersetzt. Das Angebot kommt ohne Installationskosten i aus und umfasst alle notwendigen Leistungen wie Hardware-Demontage und -Installation sowie Betriebsführung, Wartung und Abrechnung. GreenCom Networks vernetzt mit seiner Energie-IoT-Plattform alle beteiligten Speicherheizungen, optimiert die Energieflüsse und sorgt für die Betriebsüberwachung der Heizungsanlagen.

Kooperation mit Spitzenverband der Wohnungswirtschaft GdW

Unterstützung für das Projekt gibt es von prominenter Stelle – vom GdW-Spitzenverband der deutschen Wohnungswirtschaft. Im Rahmen einer Kooperation mit dem GdW wird den Mitgliedsunternehmen das Programm zum Austausch veralteter Nachtspeicherheizungen durch neue GETEC GREEN-eHEATING-Speicherheizungen angeboten. Der Tausch ist sowohl für Eigentümer als auch Mieter kostenneutral. „Die Energiewelt von morgen ist dezentral, digital und grün – und sie ist gleichzeitig besser vernetzt. Immobilienwirtschaft und Energiewirtschaft müssen deshalb zusammenwachsen, um über die Sektoren hinweg erfolgreich zu sein. Wir freuen uns sehr, mit dem GdW einen zukunftsorientierten und strategischen Partner gewonnen zu haben, der sowohl wirtschaftlich als auch ökologisch denkt und handelt“, so Michael Lowak, Segment CEO Immobilienwirtschaft der GETEC Group.

Mehr Informationen und Ansprechpartner zu GETEC GREEN HEATING finden Sie auf www.green-heating.de

Bildnachweis: GETEC

Schlagwörter: , ,

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.