Wohnungswirtschaft als Schlüsselbranche für eine erfolgreiche Energiewende

Der optimale Einsatz moderner, umweltfreundlicher und energieeffizienter Lösungen für die Wärmeversorgung von Gebäuden ist für viele Bauträger und Projektentwickler eine Herausforderung. Die aktuellen Problemstellungen, mögliche Lösungswege und versteckte Einsparpotentiale hat das Fachsymposium Energieeffizienz und Contracting Anfang November in Würzburg aufgezeigt. Der BFW Landesverband Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland und der BFW Bayern luden in Kooperation mit Buderus in den kunstvollen Kulturspeicher ein – ein ehemaliger Kornspeicher, dessen Außenfassade erhalten blieb.

„Die Immobilienwirtschaft und insbesondere die Wohnungswirtschaft ist die Schlüsselbranche für eine erfolgreiche Energiewende – aber auch die einzige Branche, die die Herausforderung für mehr Wohnraum jetzt lösen kann. Die Herausforderung durch verstärkten Zuzug, ist die Herausforderung unserer Zeit. Hier brauchen wir klare Prioritätensetzungen. Hier brauchen wir jetzt das Signal für mehr Wohnraum für unser Land“, betonte Patrick Slapal, Geschäftsführer des BFW Bayern, in seiner Begrüßungsrede. Chantal-Deborah Reisgies stellte den Verband für Wärmelieferung vor, dessen Hauptaufgabe in der Stärkung und Bewusstwerdung von Energie-Contracting durch Wärme, Kälte, Druckluft und Strom besteht.

„Mit der Einführung der EnEV kamen auf unsere Mitgliedsunternehmen Kostensteigerungen zu, die in der Branche als nicht ökonomisch und ökologisch nachhaltig beurteilt werden“, betonte Gerald Lipka, Geschäftsführer des BFW Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland. Lipka sprach bei der Fachveranstaltung über Contracting und dessen Chancen für die Wohnungswirtschaft. Er kam zu dem Ergebnis, dass Bauträger und Contracting-Unternehmen im Bauprozess häufig zu spät aufeinandertreffen. „Contracting-Lösungen können eine Möglichkeit darstellen, die strengeren Anforderungen nach der EnEV 2014, die weiter verschärfte Grenzwerte ab 2016 vorsieht, zu erfüllen. Trotz offensichtlicher Vorteile auch für den Bauträger –aber auch für den Endkunden – sind Contracting-Lösungen in der Praxis noch nicht so weit verbreitet, wie dies zu erwarten wäre“, so Lipkas Einschätzung.

Über die praktische Umsetzung zur Wärmeversorgung sowie über bereits umgesetzte Projekte sprachen Lothar Stockbauer von der Aereco GmbH, André Gerlach von der Süwag Vertrieb AG & Co. KG, Bertram Kölsch von der BayWa Energie Dienstleistungs GmbH, Benjamin Schmidt von der Keimfrei GmbH und Professor Thomas Giel von der Fachhochschule Mainz. Durch die Veranstaltung führte Guido Rasche von Buderus. Beim Get-Together am Abend fand die Verlosung von Mercedes Benz für ein Wochenende mit einem Cabrio statt. Live-Musik und ein Flying Buffet rundeten das Programm ab.

Fotonachweis: BFW Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.