Kooperation für gesundes Bauen

Die Themen Schadstofffreiheit und Wohngesundheit gewinnen in der Baubranche zunehmend an Bedeutung. Im Jahr 2015 haben das Sentinel Haus Institut mit Sitz in Freiburg und der TÜV Rheinland die europaweit strengste Prüfung zur Zertifizierung gesunder Wohnbauprojekte ins Leben gerufen. Die Umsetzung des Konzepts in die Praxis erfolgt nun anhand von zehn bundesweiten Modellprojekten. Das erste umfasst drei Wohnbauvorhaben der südbadischen Bravissimmo GmbH. Eines davon befindet sich in Kenzingen, etwa 30 Kilometer nördlich von Freiburg.

In Sachen Dachfenster hat sich der Bauträger für das Roto Designo R8 und R6 der Roto Dach- und Solartechnologie GmbH aus Bad Mergentheim entschieden. Diese Wahl kommt nicht von ungefähr, denn Roto hat seine Produkte nach den strengen Kriterien des Sentinel Haus Instituts prüfen lassen. Das Ergebnis: Die Dachfenster sind emissionsarm und gesundheitlich unbedenklich und können daher auch bei sensiblen Wohnprojekten zum Einsatz kommen. Dieser Aspekt war für Bravissimmo GmbH maßgeblich: „Die sorgsame Auswahl der Baustoffe und das daraus resultierende gesündere Wohnen spielt bei der Entscheidung der Immobilienkäufer eine zunehmend größere Rolle“, betont Geschäftsführer Klaus Knöller. Bereits seit 2011 arbeitet der Bauträger nach dem Konzept des Sentinel Haus Instituts. Als deutschlandweit erstes Immobilienunternehmen lässt Bravissimmo sämtliche Wohn- und Gewerbeobjekte standardmäßig nach den Vorgaben des Sentinel Haus Instituts bauen.

Das Sentinel-Konzept umfasst nicht nur die Auswahl geprüft emissionsarmer Baustoffe, sondern auch die Schulung der beteiligten Planer und Handwerker sowie eine unabhängige Qualitätskontrolle. Neu in dem nun gestarteten Projekt ist der erweiterte Untersuchungsumfang: Zusätzlich zu den flüchtigen organischen Verbindungen (VOC) und Formaldehyd werden nun auch die Konzentrationen von Kohlendioxid (CO2) und dem natürlichen, radioaktiven Gas Radon gemessen. Die Messreihe umfasst jedes einzelne Gebäude, abschließend erhalten die Eigentümer der Wohnungen ein Zertifikat für eine gesunde Raumluftqualität durch das Sentinel Haus Institut und den TÜV Rheinland.

Neben dem Thema Wohngesundheit gehören auch die Nachhaltigkeit der Bauprojekte und ein ausgewogenes Preis-Leistungs-Verhältnis zur Philosophie der Bravissimmo GmbH: „Unser Credo ist es, zeitgemäß und wertig zu bauen. Daher sind alle unsere Objekte wohngesund, energieeffizient und barrierefrei. Ganz bewusst verfolgen wir diese nachhaltige Strategie gerade in der gegenwärtigen Situation der Wohnraumknappheit – und heben uns damit positiv vom Markt ab“, so Knöller. In Kenzingen realisiert der Bauträger ein Mehrfamilienhaus mit zwölf Wohneinheiten zwischen 48 und 115,5 Quadratmetern. Der Neubau befindet sich in einer Südwest-Hanglage mit Blick über Kenzingen und die Rheinebene. Das barrierefreie Mehrfamilienhaus wird als energieeffizienter KfW 70-Standard entsprechend der Vorgaben erstellt. Ein sehr guter Schallschutz rundet den Wohnkomfort ab. Der Baubeginn war im Sommer 2014, im Sommer 2016 wird das Projekt fertiggestellt.

„Eine große Herausforderung bei unserem Bauprojekt in Kenzingen waren die besondere Geometrie und das Material des Dachs“, erklärt Geschäftsführer Knöller. „Wir haben hier ein aufgefächertes Foliendach mit flachen Neigungen gebaut. Eine solche Konstellation erfordert beim Einbau der Dachfenster besondere handwerkliche Fähigkeiten und große Sorgfalt. Aus diesem Grund haben wir die Zimmerei Hansmann aus Steinach mit dem Einbau der Dachfenster beauftragt, ein Betrieb, der uns mit seinen hochqualifizierten Dachhandwerkern immer wieder überzeugt. Bereits seit mehreren Jahren haben wir sehr gute Erfahrungen in der Kooperation unseres Unternehmens mit den Firmen Roto und Hansmann gemacht. Inzwischen sind wir ein eingespieltes Team – und das hat sich auch bei unserem Projekt in Kenzingen wieder bewährt“, so Knöller.

Klaus Hansmann, Geschäftsführer der Zimmerei Hansmann bestätigt:

„Fenster von Roto sind für mich die beste Wahl, denn der Einbau funktioniert einfach, sicher und schnell. Außerdem werden die Fenster grundsätzlich vormontiert geliefert. Das garantiert uns Planungssicherheit, Zeitersparnis auf der Baustelle und damit Kosteneffizienz. Gerade bei einem Foliendach müssen während des Dachfenstereinbaus viele Details sehr genau beachtet werden. Da ist man auf einen Lieferanten angewiesen, der zuverlässig die passenden Lösungen für die jeweiligen Anforderungen bereitstellen kann und der jederzeit mit seiner ausgezeichneten Beratungsleistung zur Verfügung steht.“

Fotonachweis: Bravissimmo GmbH

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.