Networking, Contracting und Stuttgart 21

Am 22. November ist die Stuttgarter ImmoLounge in ihre vierte Runde gegangen. Auch in diesem Jahr hat das etablierte Networking-Format des BFW Landesverbands Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen Baden-Württemberg wieder Fach- und Führungskräften der Branche eine attraktive Plattform zum persönlichen Austausch geboten. Nach einer Baustellenführung „Stuttgart 21“ ging es im SpardaWelt Eventcenter mit einem Vortrag von Ministerpräsident a.D. Stefan Mappus weiter.

Das Projekt „Stuttgart 21“ polarisiert in der Region noch immer und bleibt mit dem Namen von Stefan Mappus eng verbunden. „Bereits die Ankündigung seines Auftritts auf der ImmoLounge hat im Vorfeld für kontroverse Reaktionen gesorgt“, berichtete BFW-Geschäftsführer Gerald Lipka in seinen einführenden Worten. „Einige BFW-Mitglieder reagierten mit großem Interesse und Begeisterung, andere mit kritischen Rückfragen.“ Für seinen Vortrag auf der ImmoLounge erhielt Mappus jedenfalls die Zustimmung des Publikums.

Als weiteres Highlight der Veranstaltung stand die erstmalige Verleihung des „Contracting-Preises BW 2017“ auf dem Programm. Ausgelobt wurde die Auszeichnung vom BFW-Landesverband und dem Kompetenzzentrum Contracting der KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg. Der Preis würdigt herausragende und wirtschaftliche Neubauprojekte in Baden-Württemberg, in denen mithilfe von Contracting überdurchschnittliche Energie-, Umwelt- oder Nachhaltigkeitsstandards vorbildhaft umgesetzt wurden. Der Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft des Landesministers für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Franz Untersteller. Buderus hat die Patenschaft für die Preisträger übernommen und die entsprechenden Geldpreise gestiftet.

Der erste Preis ging an die Firma Munk Immobilien mit den Stadtwerken Ulm für das Projekt „Hofgut Blaustein“, das sich durch eine gelungene Kombination innovativer und bezahlbarer Maßnahmen auszeichnet. Während der Preisverleihung kündigte die Firma Munk an, ihr Preisgeld von 1.500 Euro zu verdoppeln und zu spenden. Die Stadtwerke Ulm werden den Betrag ebenfalls um 1.500 Euro erhöhen, sodass ein Betrag von 4.500 Euro einem sozialen Zweck im Bereich der Stadt Blaustein, dem Standort der prämierten Wohnanlage, zugutekommen wird.

Den zweiten Preis erhielt die KWA Contracting AG aus Bietigheim-Bissingen für die ökologische Wärmeversorgung der Wohnbebauung „Seepark“ – ein Projekt, das durch die Kombination von Kraft-Wärme-Kopplung sowie fossilen und regenerativen Energieträgern überzeugt. Über den dritten Preis konnte sich die Turley Umbau² GmbH aus Mannheim für eine anspruchsvolle Kombination von hohem Dämmstandard und innovativer Versorgungstechnik freuen.

Neben dem informativen Programm blieb den Teilnehmern der ImmoLounge während des eröffnenden Stehempfangs und dem abschließenden „Flying Dinner“ auch wieder genügend Zeit, um sich ganz entspannt über die neuesten Entwicklungen in der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft auszutauschen. Besonderen Anklang fand die angenehme Atmosphäre der Veranstaltung in den Räumlichkeiten des SpardaWelt Eventcenters.

Fotonachweis: BFW Baden-Württemberg

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.